Am Samstagabend traten die Damen des TSV Owen ihr erstes Auswärtsspiel der Saison beim Aufsteiger in Neckartenzlingen an. Ein bisher unbekannter Gegner für die Mannschaft um Trainer Jogi Weller.

Nach fünf Zeigerumdrehungen, in denen sich beide Mannschaften erst in ihr Spiel hinein finden mussten, gelang es den Owenerinnen durch ein Tor von Aileen Maier erstmals in Führung zu gehen, welche bis zum Ende des Spiels bestand haben sollte. Zunächst schien für die Teckstädterinnen auch alles nach Plan zu laufen. Die Abwehr stand sicher und der Ball fand durch gut gespielte Angriffe meist den Weg ins Tor. Vor allem eine gut aufgelegte Christine Waalkens überzeugte dabei ein ums andere Mal durch sehenswerte Treffer aus dem Rückraum und stellte in der 20. Minute den ersten 5- Tore Vorsprung her. Wer allerdings zu diesem Zeitpunkt dachte, das Spiel sei bereits entschieden, der wurde eines Besseren belehrt. Leichtfertig schenkten die Owenerinnen ihren Vorsprung wieder her. Im letzten Drittel der ersten Halbzeit geriet das Angriffsspiel plötzlich ins Stocken. Technische Fehler und überhastete Abschlüsse luden den Gegner dazu ein wieder ins Spiel zu finden, sodass es der Heimmannschaft gelang, über schnelle und einfache Kontertore in der 28 Minute zum 11:11 aufzuschließen. Beim Spielstand von 11:13 wurden die Seiten gewechselt.

Trainer Jogi Weller fand deutliche Worte in der Kabine und die Herzogstäderinnen besannen sich zum Start des zweiten Spielabschnittes wieder auf ihre eigenen Stärken. Aus einer sicheren Abwehr heraus, gelang es nun schnell und druckvoll nach vorne zu spielen. Die technischen Fehler wurden reduziert und somit war der Gegner gezwungen sich seine Tore aus dem aufgebauten Angriff heraus zu erarbeiten. Eine zehnminütige, torlose Phase der Heimmannschaft wussten die Owenerinnen für sich zu nutzen. In der 41. Minute, beim Zwischenstand von 14:21, stellten sich die Weichen endgültig auf einen Sieg zugunsten der Damen aus Owen. Nun konnte auch Vicky Abdic ,die die Owenerinnen künftig im Rückraum verstärken wird, ihr Debüt für die Owener Damen geben. Am Ende gewannen die Teckstädterinnen verdient aber glanzlos mit 24:30.

Im kommenden Derby gegen den Lokalrivalen aus Lenningen bedarf es einer erheblichen Leistungssteigerung, um die Punkte in der heimischen Teckhalle behalten zu können.

Mosca (4), Abdic, Rudy (3), Thum(3),Maier (2), Hofmann (2), Schmid, Essig (1), Ritter(4), Baumann (3/2), Waalkens (8)


Neueste Veranstaltungen

Sponsoren

Vereinsbussponsoren

Kooperationen

Besucherzähler

9603422
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Diesen Monat
Letzten Monat
Gesamt
1544
1591
1544
9582122
47198
165560
9603422

Your IP: 44.200.25.51
2022-05-22 16:29
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich, unter Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung, mit der Verwendung von Cookies einverstanden
Datenschutz Akzeptieren