Am vergangen Samstag musste sich Owens „Zweite“ gegen den Gastgeber aus Vaihingen mit einem Endergebnis von 28 zu 24 geschlagen geben.Gleich zu Beginn der Partie zeigte sich das erwartete, hart umkämpftes Spiel beider Mannschaften. Ein Blick auf die Anzeigetafel in der 8. Spielminute zeigte einen ausgeglichenen 5 zu 5 Spielstand.

Danach folgte ein Einbruch der Owener Spieler und die Gastgeber konnten einen 7-zu-0-Lauf für ihre Farben erspielen. So zogen die Vaihinger bis zur 20. Minute zwischenzeitlich zum 12 zu 5 davon. Im letzten Drittel der ersten Hälfte konnte die „Zweite“ bis auf vier Tore herankommen, so dass man mit einem 4-Tore-Rückstand aus Owener Sicht in die Kabine ging.

Spielertrainer Marius Dotschkal und Co-Trainer Max Haubensack fanden in der Halbzeit die richtigen Worte und stellten ihre Spieler für die zweite Hälfte neu ein. Dies zeigte Wirkung und man konnte einen Blitzstart in die zweite Hälfte und den damit verbundenen Ausgleich zum 15 zu 15 verbuchen. Fortan konnten die Zuschauer ein spannendes Spiel ansehen, bei dem die Gastgeber aus Vaihingen zwar andauernd zwei oder drei Tore in Führung gingen, die Gäste aus Owen aber immer wieder die richtigen Mittel zum Ausgleich fanden. Beim 24 zu 24 in der 52. Minute deutete sich bereits die Dramatik in den letzten Minuten des Spiels an. Geschwächt von zwei Zeitstrafen in der spielentscheidenden Phase tat man sich schwer mit den Gastgebern mitzuhalten. Diese konnten dann die letzten Minuten für sich entscheiden. Somit musste sich Owens „Zweite“ am Ende der Partie geschlagen geben. Solch eine Niederlage schmerzt natürlich -  aber eine starke Mannschaftsleistung und die gezeigte Kämpfermoral lassen die Trainer Dotschkal und Haubensack positiv in die nächsten Wochen blicken.

Ein Dank gilt den mitgereisten Fans. Darüber hat sich die Mannschaft wie immer sehr gefreut.

Nun hat die „Zweite“ ein Wochenende spielfrei, so dass zwei Trainingswochen für das kommende Auswärtsspiel am 11.12.16 gegen die HSG Leinfelden-Echterdingen 2 zur Verfügung stehen. In der Tabelle steht die HSG Leinfelden-Echterdingen 2 momentan einen Platz vor dem TSV Owen 2, jedoch hat der direkte Kontrahent auch noch zwei Spiele weniger auf ihrem Punktekonto. Nichtsdestotrotz kann man mit Sicherheit wieder ein spannendes Handballspiel erwarten.

TSV Owen: Lipp – Carle (3), Bem, Annen (1), Köbel (1), Vogel (1), John, Dotschkal (1), Huber (3), Kiedaisch, Busch (4), Wenzel (10), Maier 


Neueste Veranstaltungen

Sponsoren

Vereinsbussponsoren

Kooperationen

Besucherzähler

8262497
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Diesen Monat
Letzten Monat
Gesamt
2385
2387
9901
8229358
69008
118653
8262497

Your IP: 3.231.230.177
2021-07-28 21:44
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich, unter Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung, mit der Verwendung von Cookies einverstanden
Datenschutz Akzeptieren