Am Samstagabend empfingen die Owener Handballerinnen die HT Uhingen-Holzhausen in der heimischen Teckhalle. Dass dies kein einfaches Spiel werden würde, stand von vorne herein fest, da sich die Damen in den letzten Jahren bereits des Öfteren auf dem Spielfeld gegenüberstanden und sich die Partien stets eng und umkämpft gestalteten.

Die Gastgeberinnen erwischten keinen guten Start, begannen nervös und lagen somit nach fünf Minuten mit 0:3 im Rückstand. Doch eine Stärke der Teckstädterinnen ist es, sich durch Rückstände nicht aus der Ruhe zu bringen lassen. Ein Doppelschlag von Lisa Ritter und die Owenerinnen kamen wieder bis auf ein Tor heran. Nun fanden die Hausherrinnen besser ins Spiel und kamen mit der 5:1-Abwehr der Gäste besser zurecht. In der 12. Minute glichen sie, vor allem aufgrund einer starken Abwehrleistung, zum 5:5 aus. Aus einer stabilen Abwehr heraus gelang es den Damen dann auch Tor um Tor einen 3-Tore-Vorsprung herauszuspielen. Beim Stand von 17:14 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit ließen die Teckstädterinnen die Gäste aus Uhingen nie mehr als zwei Tore herankommen. Eine weiterhin gut organisierte Abwehr konnte einige technische Fehler im Angriff auffangen. Ein starker Rückhalt war die ebenso sehr gut aufgelegte Julia Turinsky im Tor. Selbst ein Kopftreffer beim Tempogegenstoß der Gäste konnte sie nicht davon abhalten die restliche Spielzeit die Schüsse der HT abzuwehren. Ebenso profitierten die Owenerinnen von den technischen Fehlern der Gäste, die durch Tempogegenstöße in Tore umgemünzt wurden. So pendelte sich der Vorsprung der Heimmannschaft bei vier Toren ein. Aus dem Rückraum wusste wieder einmal Sara-Maria Mosca zu überzeugen, die mit ihren 7 Toren maßgeblich zum Erfolg der Owenerinnen beitrug. Auch eine offensive 4:2-Abwehr, oder die offene Manndeckung der Uhingerinnen gegen Ende des Spiels konnten das Ergebnis nicht mehr drehen. Am Ende eines umkämpften Spieles stand ein 29:24-Sieg für die Owenerinnen zu Buche, bei dem sich jede Spielerin in die Torschützenliste eintragen konnte. Den Unterschied machten an diesem Tag jedoch die mannschaftliche Geschlossenheit sowie der nötige Kampfgeist aus. So starten die Owener Damen mit 2 Siegen in die neue Runde. In der nun folgenden dreiwöchigen spielfreien Zeit gilt es im Training weiterhin konzentriert zu arbeiten, um beim ersten Auswärtsspiel der Saison gegen Aufsteiger TSV Neckartenzlingen die steigende Formkurve beizubehalten und zwei weitere Punkte sammeln zu können.

Turinsky; Mosca (7), Rudy (1), Maier (1), Schmid (2), Hofmann (1), Essig (2), Ritter (4), Baumann (8/5), Waalkens (3)


Sponsoren

Vereinsbussponsoren

Kooperationen

Besucherzähler

Deutschland 80,3% Deutschland
Singapur 6,6% Singapur
USA 5,4% USA
unbekannt 2,4% unbekannt

Total:

62

Länder
10545749
Heute: 7
Gestern: 16
Diese Woche: 23
Letzte Woche: 112
Dieser Monat: 412
Letzter Monat: 334
Total: 10.545.749
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich, unter Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung, mit der Verwendung von Cookies einverstanden
Datenschutz Akzeptieren