Mit einem 25:25 konnte die Owener „Zweite“ in ihrem Auftaktspiel gegen die Reserve von Uhingen-Holzhausen einen wichtigen Punkt mit nach Hause nehmen. Mit stark geschwächtem Personal, aber trotzdem hoch motiviert, reiste man am Samstag nach Uhingen an.

 

Zu Spielbeginn erwischten die Owener den besseren Start und konnten sich durch ein hohes Temposspiel bis zur siebten Spielminute mit drei Toren zu einem ersten Zwischenstand von 1:4 aus Sicht der Gastgeber absetzen. Eine zum Großteil kompakte Abwehr und ein gut aufgelegter Alexander Lipp zwischen den Pfosten machten es den Gastgebern schwer, einfache Tore zu erzielen. Im Angriff dagegen konnte die „Zweite“ immer wieder einen freien Mann finden, um so gute Chancen zu kreieren. In der zwölften Spielminute sah sich der Trainer von Uhingen-Holzhausen gezwungen die erste Auszeit zu nehmen – eine fünf Tore Führung der Owener war der Auslöser hierfür. Die Auszeit zeigte für die Gastgeber die gewünschte Wirkung und mit einem 5:0 Lauf war der Vorsprung der Owener dahin. Doch eine 2 Minuten Strafe der Gastgeber brachte diese für kurze Zeit aus dem Spiel und Lars Ruß konnte mit vier Toren in Folge einen weiteren Vorsprung für die Teckstädter ausbauen. Auf der gegnerischen Seite war es vor allem Uwe Hänel, der mit insgesamt elf Toren seine Mannschaft im Spiel hielt. Zur Halbzeit stand es dann 11:13 für die Gäste aus Owen.

 

Nach Wiederanpfiff entwickelte sich ein sehr spannender Schlagabtausch beider Mannschaften, bei dem es keiner Mannschaft gelang, sich bedeutend abzusetzen. Erst in Spielminute 56 konnten sich die Gastgeber mit einem schwer aufzuholenden Vorsprung von drei Toren wirklich absetzen und die Anzeigetafel signalisierte einen Zwischenstand von 25:22 für die Reserve von Uhingen-Holzhausen. Danach konnten die Owener aber nochmals alle Kräfte mobilisieren und eine kompakte Abwehr und ein starker Alex Lipp im Tor waren der Grund, dass die Gastgeber kein Tor mehr erzielen konnten und die Gäste aus Owen dagegen den Ausgleich zum 25:25, 35 Sekunden vor Schluss, erzielen konnten. Den Gastgebern blieb eine letzte Chance zum Siegtreffer, die aber von Alexander Lipp pariert und sofort in einen Tempogegenstoß umgewandelt wurde – dieser fand aber nicht den gewünschten Adressat und so ertönte die Schlusssirene zu einem gerechten 25:25.

 

Bis zum nächsten Spiel am Dienstag, den 03.10.2017, bleibt der Owener „Zweite“ nicht viel Zeit zum Regenerieren. Um 13 Uhr trifft man vor heimischer Kulisse in der Teckhalle auf die HSG Leinfelden-Echterdingen 2. Auch hier lässt sich ein spannendes Spiel erwarten.

 

TSV Owen 2: Raichle, Lipp; Carle, Weber (2), Kiedaisch, Haubensack (2), Häußler (3), Huber (7), Ruß (7/1), Bauer (4)

 


Neueste Veranstaltungen

Sponsoren

Vereinsbussponsoren

Kooperationen

Besucherzähler

2603212
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Diesen Monat
Letzten Monat
Gesamt
3481
4612
3481
2564101
45870
219735
2603212

Your IP: 54.221.147.93
2018-12-09 20:07
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich, unter Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung, mit der Verwendung von Cookies einverstanden
Datenschutz Ok